Partner des TÜV Rheinland in Berlin

KFZ Hauptuntersuchung in Berlin

Unsere KFZ-Prüfstellen in Berlin-Treptow und Berlin-Biesdorf sind Ihre kompetenten und zuverlässigen Partner für Ihre KFZ Hauptuntersuchung. Als Partner des TÜV Rheinland sorgen wir für die Sicherheit Ihres Fahrzeuges. Ihr Fahrverhalten und der einwandfreie Zustand Ihres Autos sind Voraussetzung für sicheres Fahren. Die KFZ Hauptuntersuchung ist vom Gesetzgeber vorgeschrieben. Jeder Fahrzeughalter muss für sein Auto, in den dafür vorgesehenen Fristen, die Hauptuntersuchung durchführen lassen. In unserem KFZ-Prüfstellen in Berlin-Treptow und Berlin-Biesdorf untersuchen wir Fahrzeuge hinsichtlich des Zustandes, der Funktion, der Ausführung und der Wirkung der elektronischen Systeme. Selbstverständlich erhalten Sie in unseren KFZ-Prüfstellen nach erfolgreicher Hauptuntersuchung Ihre Plakette, die wir gerne für Sie direkt an Ihrem Fahrzeug anbringen. Wir führen für Sie die Hauptuntersuchung an PKW, Kleintransportern, Kleinbussen, Wohnmobilen, Krädern, Campinganhängern und Lastenanhängern durch.

KFZ Hauptuntersuchung in Berlin

Die gesetzlichen Fristen der KFZ Hauptuntersuchung können direkt der Plakette entnommen werden. Die Jahreszahl in der Mitte und der Monat als oberste Zahl bezeichnen den Zeitpunkt der Fälligkeit. Nach der Erstzulassung muss die erste Hauptuntersuchung spätestens nach 36 Monaten durchgeführt werden. Nachfolgend wird die Hauptuntersuchung alle zwei Jahre fällig. Sobald der auf der Plakette angegebene Termin überschritten wurde, verliert die Plakette ihre Gültigkeit. Seit dem 01.07.2012 sind neue gesetzliche Verordnungen in Kraft getreten, die in § 29 StVZO nachzulesen sind. Die Frist für die nächste durchzuführende Hauptuntersuchung beginnt mit dem Monat und dem Jahr der letzten Hauptuntersuchung. Eine Rückdatierung bei verspäteter Hauptuntersuchung erfolgt seit dem 01.07.2012 nicht mehr. Wird die Hauptuntersuchung mehr als zwei Monate verspätet durchgeführt , schreibt der Gesetzgeber eine Ergänzungsuntersuchung vor, die mit einer 20% höheren Gebühr vergütet werden muss. Bei positivem Abschluss der Untersuchungen erfolgt die Zuteilung der Plakette  für volle zwei Jahre. 

  • Nach der Erstzulassung erfolgt die Hauptuntersuchung nach 36 Monaten
  • Nachfolgend ist die Hauptuntersuchung alle zwei Jahre durchzuführen
  • Rückdatierung erfolgt nicht mehr, die Zuteilung der Plakette erfolgt ab dem Tag der Untersuchung für eine Laufzeit von zwei Jahren.

Unsere Prüfstellen sind Partner des TÜV Rheinland

Unsere Mitarbeiter untersuchen Ihr Fahrzeug in Zusammenarbeit mit dem TÜV Rheinland gemäß der gesetzlichen Bestimmungen. Die Inhalte der Hauptuntersuchung bestehen im Wesentlichen aus der visuellen, manuellen und elektronischen Untersuchung des Fahrzeuges. Untersucht werden in der KFZ Hauptuntersuchung:

  • die Bremsanlage
  • die Lenkanlage
  • die Sichtverhältnisse
  • die Lichtanlage
  • die Räder und die Reifen
  • das Fahrwerk
  • das Fahrgestell, der Rahmen und der Aufbau
  • die vorgeschriebenen Ausrüstungen
  • die Umweltbelastung ( inklusive Abgasuntersuchung)

Nach der erfolgreich durchgeführten Hauptuntersuchung wird der HU-Bericht ausgestellt, unter Umständen ist eine Mängeleinstufung erforderlich. Sollten bei der KFZ Hauptuntersuchung erhebliche Mängel am Fahrzeug festgestellt werden, sind diese umgehend durch Instandsetzung zu beseitigen. Danach ist das Fahrzeug innerhalb eines Monats  zur Nachuntersuchung vorzustellen. Diese können Sie gern in einer unserer KFZ-Prüfstellen durchführen lassen.

Folgende Mängeleinstufungen sind bei der Hauptuntersuchung möglich:

  • Ohne Mängel - das Fahrzeug erhält eine neue TÜV-Plakette.
  • Geringe Mängel – das Fahrzeug erhält eine neue TÜV-Plakette, die Mängelabstellung erfolgt in Eigenverantwortung des Fahrzeughalters, das Fahrzeug muss nicht zu einer Nachuntersuchung vorgestellt werden.
  • Erhebliche Mängel – das Fahrzeug erhält keine neue TÜV-Plakette, es muss nach Mängelbeseitigung innerhalb eines Monats zu einer Nachuntersuchung vorgestellt werden.
  • Verkehrsunsicher – das Fahrzeug erhält keine neue TÜV-Plakette, es darf nicht mehr am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen. Nach Beseitigung der Mängel muss eine neue Hauptuntersuchung durchgeführt werden.